^Zurück nach oben

foto1 foto2 foto3 foto4 foto5


Bei herrlichem Sonnenschein konnten somit 27 angereiste Mannschaften auf 9 Spielfeldern die nächsten 2 Tage ihr Können unter Beweis stellen.

Gestartet wurde in 2 Leistungsklassen, einer Fun-League und einer Profi-League. Bei ausgelassener und freundschaftlicher Stimmung begannen am Samstag die Spiele der Vorrunden um 10:00 Uhr. Gegen 17:00 Uhr war der sportliche Teil des ersten Tages abgeschlossen und die Volleyballer stärkten sich noch einmal bei dem reichhaltigen Essensangebot, bevor es dann im Zelt bei der "After Volleyball Indoor Beach Party" richtig zur Sache ging. Bei Coctails und anderen Getränken wurde noch bis in die späten Abendstunden gefeiert.

Am nächsten Morgen hatte doch manche Mannschaft Mühe früh aus dem Zelt zu kommen, jedoch um 10:00Uhr wurde planmäßig mit dem Turnier fortgefahren, um die Zwischenrunde und die Plazierungsspiele zu absolvieren. 

In einem spannenden und sehr sehenswerten Endspiel in der Profi-League hatten die "Spiderschweine feat. Wittenberg" gegen die Vereinskollegen "Spiderschweine" aus Wetzlar ihre Mühe, konnten sich aber am Ende ganz knapp mit 2:1 Sätzen durchsetzen. Einziger Fleck auf der Weste des Turniergewinners war die Satzabgabe an den späteren Letztplatzierten bereits in der Vorrunde. (Berstadt) :-) 

In der Fun League haben die Volleyballer aus Ilbenstadt mit dem ausgefallenen Namen "Die judäischen Volkszeugen ohne Mofa" den ersten Platz erreichen.

Gegen 16:30 konnten die Gäste die Siegerehrung entgegennehmen und mit der Gewissheit, im nächsten Jahr wieder in Berstadt zu Gast zu sein, nach Hause fahren.


Die Ergebnisse


In der Fun-League (Turnierverlauf)


1. Die judäischen Volkszeugen ohne Mofa (TV Ilbenstadt)

2. Die Kleinen Strolche (VFL Altenstadt)

3. Morgenstund ist ungesund (Skiclub Friedberg)

4. Neuer Name, Neues Glück (Jahnvolk 1881 e.V.)

5. Bosel-Volleyballer (Eichelsdorf)

6. Krümmelmonster (Echzell)

7. Veb Rote Rebe Frankfurt Oder Main (Jahnvolk Eckenheim)

8. Die jungen Entchen (TV Berstadt)

9. Querschläger (Ober Mörlen)

10. Die Trimmkönige (TV Echzell)

11. Geh ans Netzt und mach was (TG Melbach)

12. Die Bürgerhauschaoten (TV Berstadt)

13. Wiesengaudi 

14. Wildsachsen Schoppepritscher (Hofheim)

15. Flying Celtics (Eintracht Glauberg)


In der Profi League (Turnierverlauf)


1. Spiderschweine feat. Wittenberg (TV Waldgirmes)

2. Spiderschweine (TV Waldgirmes)

3. TV Killers (Tg Römerstadt)

4. Die Annihilatoren (Neuenhain/Erfurt)

5. Happy Hippos (Egelsbach)

6. Grasgeflüster (Offenbach)

7. Die blutige Hand am Sack des Kaliven (Offenbach)

8. Die 5 Uhr Frühstücks Champions (Auerbach)

9. Bitte nicht den Rasen betreten (VC Haitz)

10. Das notorische Loch in der Feldabwehr (Heddernheim)

11. Die Anderen (TV Berstadt)

12. Die Berstädter Entchen (TV Berstadt)