^Zurück nach oben

foto1 foto2 foto3 foto4 foto5


Berstädter Volleyballer rücken vor auf Platz 2!

Jonathan Görtz und Sebastian Seckler beim erfolgreichen BlockIm Vorfeld zu dem 5. Spieltag hatte man enorme Personalprobleme auf der Damenseite, erst 3 Tage vor diesem Spieltag konnten zwei ehemalige Spielerinnen reaktiviert werden und der Spieltag konnte kommen. Kurz vor dem Spieltag dann die Absage der Mannschaft aus Großen Linden und so fuhr man wegen nur einer Begegnung nach Solms um gegen den Gastgeber Oberndorf anzutreten.
Nach kurzer Warmspielphase ging es dann los. Recht locker konnte man im ersten Satz aufspielen. Der Tabellenletzte hatte nicht viel den Berstädtern entgegen zu setzen und verloren den ersten Satz mit 25:12. Eine funktionierende Annahme, Beweglichkeit auf dem Feld und Spielfreude machten es leicht auch den zweiten Satz mit 25:15 für sich zu entscheiden, so dass man im dritten Satz noch einmal ohne Probleme die Aufstellung ändern konnte, um jeden Mitspieler von der Bank ins Spiel zu bringen. Ungefährdet gewann man den dritten Satz mit 25:17.
Gleichzeitig bekam man Schützenhilfe von dem nun Erstplatzierten Gelnhausen und den Volleyballern aus Schöneck, die den Favoriten Neuenhasslau mit 1:3 und 2:3 Minuspunkte verschaffte! Berstadt schiebt sich in der Tabelle an Neuenhasslau vorbei und steht nun auf dem zweiten Platz!
Es spielten: Bärbel Spielmann, Christina Scop, Peggy Bein, Yvonne Brichet, Eva Görtz, Sebastian Seckler, Uwe Schmidt, Jonathan Görtz, Jens Zerb

Tabelle:

Verein Spiele Punkte Sätze Bälle
1 VGG Gelnhausen 10 19 : 4 29 : 9 853 : 716
2 TV Berstadt 9 13 : 9 21 : 17 817 : 773
3 TG Neuenhaßlau 8 12 : 7 20 : 11 702 : 621
4 TV 1843 Dillenburg 10 11 : 11 19 : 20 842 : 817
5 TV Sterzhausen 10 8 : 13 14 : 21 729 : 781
6 TSG Lollar 1 7 7 : 8 13 : 14 583 : 572
7 VC Schöneck 9 7 : 13 14 : 21 706 : 772
8 TV Großen-Linden 6 6 : 7 11 : 12 483 : 491
9 TV Oberndorf 7 2 : 13 4 : 20 408 : 580

Sensationeller Sieg gegen den Spitzenreiter!


Am 2. Dezember fand der letzte Spieltag vor der Rückrunde statt. In Wohnbach empfingen die Berstädter Volleyballer den Tabellennachbarn Dillenburg und den ungeschlagenen Spitzenreiter aus Neunhasslau. Gegen Dillenburg eröffneten die Berstädter mit einem eher trägen Spiel. Scheinbar noch in Gedanken an den feuchtfröhlichen Abend zuvor ließ man sich mit 10:25 vorführen. Im zweiten Satz dann endlich ein Erwachen und man konnte nach einem 12:19 Rückstand fulminat aufholen, um diesen mit 27:25 für sich zu entscheiden. Der dritte Satz war dann eine Schaulaufen für die Berstädter, es gelang alles und ein müheloses 25:14 beendete diesen Satz. Der Wurm steckte im vierten Satz, als Dillenburg sich nocheinmal herankämpfte  und plötzlich mit 13:19 führte. Eine Aufschlagsserie von Normen Schreff verhalf den TVlern zum 22:22 Ausgleich, jedoch konnten die Dillenburger nocheinmal kontern und gewannen den vierten Satz mit 24:26.
Der Tiebreak war bis zum 9:11 recht ausgeglichen, aber ab da lief gar nichts mehr bei den Berstädter Entchen. Mit 9:15 holten die Dillenburger 2:1 Punkte!

Im zweiten Spiel traf

Weiterlesen: 4. Spieltag Volleyball Hessenliga

3. Spieltag in der Hessenliga

Am 17. November traten die Berstädter Volleyballer in der Dillenburger Halle gegen den Tabellenersten aus Gelnhausen an.

Den ersten Satz kamen die Berstädter überhaupt nicht ins Spiel. Die schlechte Annahme und auch der mangelhafte Abschluß, wenn es denn einen gab, führten zum schnellen 17:25 Satzverlust. Im zweiten Satz, trotz unveränderter Aufstellung, fingen sich die TVler wieder und man kontrollierte das Spiel. Mit guten Aufschlägen und Blocks, konnte man sich eine Führung bis zum 24:20 erarbeiten. Leider reichten die vier Satzbälle nicht aus, und die Gelnhäuser holten sich den Satz mit 6 Punkten in Folge zurück. Sichtlich enttäuscht aber nicht hoffnungslos trat man im dritten Satz an, konnte aber die wiedererstarkten Gelnhauser nicht im Zaum halten, die auch den dritten Satz mit 18:25 für sich entschieden.

Weiterlesen: 3. Spieltag Hessenliega

Doppelerfolg für Berstädter Volleyballer


Am 4. November hatten die Berstädter Volleyballer ihren ersten Heimspieltag in der Wohnbacher Sporthalle. Kurz vor Spielbeginn hatten die TVler 2 krankheitsbedingte Absagen zu beklagen und stand nun ohne Ersatzfrau auf dem Feld. Die Tatsache, dass eine Spielerin verletzt ist und nicht alle Sätze durchspielen konnte, erschwerte die Situation. Im ersten Satz war jedoch nichts von den Sorgen und Nöten zu verspüren. Mit einem deutlichen 25:15 fuhr man den ersten Satz ungefährdet ein. Im zweiten Satz, es war fast zu erwarten, brachen die Berstädter ein. 12:17 lagen sie hinten konnten aber durch eine Aufschlagsserie bis auf ein 16:17 aufschließen, verlor aber trotzdem knapp mit 23:25 diesen Satz. Die unter den Zuschauern weilende ehemalige, aber trotzdem im Kader gemeldete Yvonne Brichet, wurde spontan mit Trikot und Schuhen ausgestattet und unterstützte fortan ihr Team nicht mehr von der Zuschauerbank aus, sondern auf dem Feld - vielen Dank für so viel Spontanität! Im dritten Satz wieder ein Rückstand von 6 Punkten - beim Stand von 13:19 hatte erneut Jens Zerb eine Aufschlagsserie, die zum Ausgleich führte. Gefolgt von sehenswerten Angriffen von Jonathan Görtz, Normen Schreff, Cindy Merkert und Yvonne Brichet, in Szene gesetzt von Steller Sebastian Seckler, hatten die Gäste keine Möglichkeit erneut zu kontern und verloren mit 25:22.
Den vierten Satz gewann man gefahrlos mit 25:14 und damit das erste Match in dieser Saison.
Nach einem feudalen Mittagsessen, angerichtet von der Berstädter Mitspielerin Sabine Schade, konnte man gestärkt

Weiterlesen: 2. Spieltag Hessenliga 2012/2013

Super Stimmung beim 7. Volleyballturnier und bei "Schlag die Ente" in Berstadt

 

Am heißesten Wochenende des Jahres, vom 17. bis zum 19. August fand das 7. Freiluft Mixed Volleyballturnier in Berstadt statt. Monate zuvor waren bereits alle Startplätze belegt.

Ein Teil der gemeldeten Mannschaften reiste bereits am Freitag an und konnte im Festzelt die kleine Willkommensparty miterleben. Auf zehn Volleyballfeldern, umrahmt von zahlreichen Zelten, konnten die angereisten Mannschaften an beiden Tagen mit herrlichem Sonnenschein und sehr hohen Temperaturen ihr Können unter Beweis stellen.

Gestartet wurde in 2 Leistungsklassen, einer Fun-League (18 Mannschaften) und einer Profi-League (15 Mannschaften). Bei ausgelassener und freundschaftlicher Stimmung begannen am Samstag die Spiele der Vorrunde um 10:00 Uhr. Gegen 18:00 Uhr war dann der sportliche Teil des ersten Tages abgeschlossen und die Volleyballer stärkten sich noch einmal mit Hamburger, Gyros, Salat, Steaks, Würstchen und Pommes aus der TV Küche, bevor es dann bei dem Programmpunkt "Schlag die Ente" um 50l Freibier

Weiterlesen: 7. Volleyballtunier 2012

7. Freiluft Mixed Volleyballturnier


Vom 17. bis 19. August findet das 7. Freiluft Mixed Volleyballturnier in Berstadt statt. 35 Mannschaften aus ganz Deutschland, haben sich für das Turnier bereits angemeldet.
Am Freitag erwartet der Gastgeber die ersten anreisenden Mannschaften bevor das eigentliche Turnier am Samstag um 10:00Uhr beginnt.
Auf 10 Volleyballfeldern werden die etwa 130 Spielbegegnungen ausgetragen. Das Turnier ist in 2 Klassen unterteilt, wobei die Mannschaften ohne Wettkampforientierung in der "Fun League" und die etwas geübteren Mannschaften, von Kreisklassen bis Landesliga Niveau, in der "Profi"-League ihr Können unter Beweis stellen.
Nachdem am Samstag die Vorrundenspiele absolviert wurden, treffen sich die Volleyballer samt Fans und Interessierten zur abendlichen "After Volleyball Indoor Beach Party" im Zelt, um Ihre müden Glieder bei Musik aus den 80ern und 90ern noch einmal richtig auszuschütteln. Nebenbei lassen sich die am Tag verlorene Energien mit leckere Coctails aus der Coctailbar wieder auffüllen.
Zuvor wird es zur Neuauflage, des im letzten Jahr erstmals gespielten "Schlag die Ente" kommen. Die Gäste werden wieder in spannenden Spielchen gegen die Gastgeber um 50 Liter Freibier kämpfen. Im letzten Jahr konnten die Gäste überzeugen, aber in diesem Jahr wollen sich die "Entchen" mächtig ins Zeug legen und den Gästen Paroli bieten! um anschließend im Zelt wieder gemeinsam zu feiern!
Nach einem reichhaltigen Frühstück geht es am Sonntag morgen ab 10:00 Uhr zu den Platzierungsspielen, bevor es gegen 15:00 zur Siegerehrung kommt.
Wir versprechen bereits jetzt spannende und unterhaltsame Spiele, sowie abwechlungsreiches Essen über das gesamte Wochenende. Die kleinsten Zuschauer können sich übrigens auch auf der aufgebauten Hüpfburg neben den Spielfeldern austoben.
Der Turnvererein und seine Volleyballer freuen sich auf zahlreiche Zuschauer und heißen Sie über das ganze Wochenende herzlich willkommen.